Single- oder Partnerbörse?

Auf den ersten Blick sind sie sich ähnlich. Erst wenn man genauer hinschaut, erkennt man erhebliche Unterschiede:

 

Partnervermittlung und Singlebörse sind zwei ungleiche Geschwister.

 

Sind Sie eher der kommunikative Mensch, der leicht mit anderen in Kontakt kommt oder gehen Sie es lieber ruhiger und mit mehr Tiefe an?

 

Erfahren Sie hier mehr über die Unterschiede und Chancen von Singlebörse, Partnervermittlung und Co.


Der kleine Unterschied...

Kontaktanzeigenportale und Singlebörsen: Für Selbermacher und selbstbewusste, kommunikative Menschen auf Partnersuche.

Die Partnersuche in populären Singlebörsen ist der Suche mit einer Kontaktanzeige in einer Zeitung gar nicht so unähnlich. Als suchender Single kann man meist kostenlos im Katalog der ebenfalls Suchenden blättern und bei Interesse direkt Kontakt aufnehmen. Klingt einfach, ist es aber in der Praxis meist nicht.

Die Konkurrenz der Singles untereinander erschwert ohne eine Strategie zur Partnersuche den Erstkontakt. Denn durch die Vielzahl der Mitglieder ist es meist schwieriger, die für eine Kontaktaufnahme nötige Aufmerksamkeit beim virtuellen Gegenüber zu erlangen.

Ausserdem sind, im Gegensatz zur Zeitungs-Annonce, die Profile in Singlebörsen viel umfangreicher gestaltet. Ein Farbfoto ist meist Pflicht, wenn man es ernst meint mit der Partnersuche. Da alle diese Informationen mehr oder weniger öffentlich abrufbar sind, bieten Singlebörsen auch für Menschen, die vielleicht gar nicht auf Partnersuche sind, einen sehr niederschwelligen Zugang zu diesen doch sehr persönlichen Angaben - mit Foto. 

Hinzu kommt, dass man meist Mitglied werden muss um mehr über eine bestimmte Person zu erfahren. Eine (Bezahl-)Mitgliedschaft ist schliesslich grundsätzlich nötig, um mit jemanden wirklich in Kontakt zu treten. So wächst die Datenbank der Singlebörse und ehe Sie sich versehen, sind auch Sie ein Bestandteil des umfangreichen Kataloges; Öffentlichkeit inbegriffen.

Wenn Sie unkompliziert einen Flirt suchen, gern aktiv auf Menschen zugehen und kein Problem mit einem gewissen Mass an Öffentlichkeit haben, könnte eine Singlebörse durchaus etwas für Sie sein.
Falls Sie sich nun vorstellen können, für Ihre Partnersuche auch mal in einer Singlebörse zu stöbern, finden Sie hier einen guten Singlebörsen-Vergleich

http://katalog.kontaktanzeigen.net/kontaktanzeigen-und-singleboersen.html

Online-Partnervermittlung: Zielsichere Partnersuche.

Das Wort Partnervermittlung irritiert etwas, denkt man dabei gern an Konstruktionen wie "Institut Butterblume", die gutgläubigen Singles mit schmalzigen Versprechungen die Tausender mit dem Staubsauger aus der Tasche ziehen.

Das trifft auf die im Internet vertretenen Partnervermittler nicht zu, die von uns geprüften und auf dieser Seite vorgestellten Partnervermittlungen führen teilweise sogar das TÜV-Siegel - ein Prädikat für geprüfte Sicherheit beim Einkauf und beim Datenschutz. Die meisten dieser Partnervermittler wurden sogar schon von der deutschen Stiftung Warentest überprüft, mit durchaus Erfolg versprechendem Ergebnis.

Partnervermittler übernehmen mit ausgeklügelten Auswahlverfahren, Matching genannt, eine Vorauswahl der für Sie in Frage kommenden Partner. Diese erhalten Sie dann als Kontaktvorschläge in Ihrem persönlichen Kundenbereich auf der jeweiligen Webseite. 

Partnervermittlungen bieten Ihnen einen viel höheren Grad an Persönlichkeitsschutz als es Singlebörsen können. In aller Regel bestimmen Sie selbst, wem Sie zum Beispiel Ihr Foto zeigen möchten. So ist es nicht möglich, selbst in der Kartei zu suchen. Neugierige Augen bleiben so aussen vor.

Da Sie aber in einer Partnervermittlung sehr viele Angaben zu sich selbst machen müssen, ist der Datenschutz eine sehr wichtige Aufgabe. In unseren detailierten Vergleichstests gehen wir jeweils extra darauf ein, durchgefallen ist kein Anbieter! Dieses Thema wird von allen Partnerbörsen sehr ernst genommen.

Der grosse Vorteil allerdings ist der deutlich leichtere Erstkontakt: Da man vom Partnervermittler die Singles als Partnervorschlag erhält, ist die Hemmschwelle jemanden anzuschreiben kleiner. Die allermeisten Anbieter bietet auch hierfür Hilfestellungen in Form standarisierter Telegramme oder vorgefertigter Fragen, die man dem vorgeschlagenen Single einfach senden kann.

Unser Fazit: Wenn Sie zielgerichtet auf der Suche nach einer Partnerschaft sind und Ihnen Datenschutz, Diskretion sowie Anoymität im Internet wichtig ist, sollten Sie einen Blick auf die von uns vorgestellten Partnervermittler im Netz werfen.

Meist ist eine Probemitgliedschaft kostenlos, so dass man in dieser Hinsicht kein Risiko eingeht. Und die Preise einer Vollmitgliedschaft sind bei weitem nicht mit denen von "Institut Pusteblume" zu vergleichen!

Hier geht es zu unserem Partnervermittlungs-Vergleich: [Zum Vergleich]

Möchten Sie noch mehr Information zur Auswahl einer Partnerbörse?
Dann geht es hier [Weiter]

 



Sie sind hier:  ProDue » Ratgeber » Eine Liebe aus dem Internet? » Singlebörse oder Partnervermittlung?