Computerliebe!?

Sie sind Ü-30, suchen nicht gern in Kneipen, Bars und Clubs nach einem Flirt und möchten Ihre Zeit am Abend zuhause sinnvoller verbringen als vor der Glotze?

 

Dann entsprechen Sie ganz genau dem Profil des typischen deutschen Online-Daters, der mittlerweile millionenfach im Netz auf der virtuellen Pirsch ist. Mit Erfolg: Die Partnersuche im Netz steht an dritter Stelle der beliebtesten Orte zum kennenlernen.

 

Probieren Sie es doch auch mal: Wir sagen Ihnen, wo Sie Ihr Herzblatt am ehesten finden! Singlebörse oder Partneragentur? Sekt oder Selters?


Warum nicht mal etwas wagen?

Über 70 Prozent der deutschen Haushalte verfügen über einen Internetzugang. Damit ist das Internet das Informations- und Unterhaltungsmedium des 21. Jahrhunderts.
Eine große Zahl der Internetnutzer tummelt sich in Communitys und sozialen Netzwerken und das sind längst nicht mehr nur die jungen Jahrgänge.

Das Bedürfnis sich zu vernetzen ist generationenübergreifend: Alle suchen Kontakte zu bekannten und fremden Menschen, Freundschaften oder Beziehungen. Fast schon zwangsläufig entwickelte sich das Internet in den letzten Jahren so zur Partnerbörse Nr.1.

Das Internet: Keine Reste-Rampe für Übriggebliebene!

Nur noch "Digital-Immigrants", die nicht mit dem Internet aufgewachsen sind, kommen heutzutage manchmal noch auf die Idee, Singlebörsen im Internet für den Marktplatz der Mauerblümchen, Schüchternen und Perversen zu halten.

Selbstverständlich kann das Gefühl sich über eine Datenbank, quasi eine Art Warenhauskatalog, anderen Singles feilzubieten, Anfangs etwas befremdlich sein.  Sicherlich ist das auch nicht jedermanns Sache. Aber das muss es auch nicht, denn für jeden Anspruch - auch in Bezug auf Anonymität, Sicherheit und Privatsphäre - gibt es den passenden Anbieter.

Der Vorteil des Internets liegt glasklar auf der Hand:
Früher, und das ist noch gar nicht so lange her, lernte man sich entweder auf der Arbeitsstelle, im Sportverein oder im Freundeskreis kennen. Nur selten schlug Armor zufällig zu - Meist kannten sich die späteren Partner irgendwie schon, bevor es "funkte".

Heute bieten Internet-Singlebörsen den unschlagbaren Vorteil, Menschen kennenlernen zu können, denen man vorher mit einer an einen Lottotreffer grenzenden Wahrscheinlichkeit nie begegnet wäre. Welch Möglichkeiten bieten sich so für die Liebe!

Das haben viele Singles schon erkannt und aktuell macht sich die Generation 50plus auf, das Internet auch flirtend zu erobern!
Das führt aber auch dazu, dass grade in den grossen Singlebörsen eine riesige Konkurrenz um den Platz im Herzen des Anderen herrscht. Wenn Sie diese Art von Gerangel nicht mögen und einen eher zivilisierten Umgang bevorzugen, könnten die von uns vorgestellten Partnerbörsen etwas für Sie sein.

Partnersuche im Internet: Eine echte Chance.

Ein paar Fakten: 7,5 Millionen Deutsche waren allein im Jahr 2010 online auf der Suche nach einem Partner oder einer Partnerin. Sie alle haben sich aktiv auf die Suche gemacht, haben eine Kontaktanzeige aufgegeben oder sich bei einer Partnervermittlung registriert. Zu dieser Zahl kommen noch viele weitere Suchende, die die diversen Kanäle des "Social Networking" nutzen um einen Partner zu finden.

Facebook und Co. sind für eine gezielte Partnersuche allerdings weniger geeignet, als es auf den ersten Blick scheint. Vielleicht trifft man dort eine alte Liebe wieder oder einen netten Bekannten. Das Grundprinzip der sozialen Netze basiert auf Freundschaft und Bekanntschaft: Eine Suche nach Eigenschaften wie Wohnort, Alter, Beziehungsstatus und Geschlecht ist dort in aller Regel nicht vorgesehen.

Für eine Partnersuche im Internet kommen unserer Meinung nach nur zwei Modelle in Frage:

Lesen Sie weiter: Singlebörse oder Partnervermittlung, was ist besser?



Sie sind hier:  ProDue » Ratgeber » Eine Liebe aus dem Internet?